Der Auenlandhof

… ist ein ca. 200 Jahre alter Vierseithof in Oberhessen, ca. 45 Kilometer Luftlinie von Frankfurt/Main entfernt. Er liegt im alten Ortskern von Dauernheim, einem 1.700-Seelen-Ort im östlichen Wetteraukreis, direkt an den langen und vogelreichen Auen der Nidda. Der Hof wird derzeit umfangreich modernisiert und umgerüstet. In Wirklichkeit ist der „Auenlandhof“ aber kein Gebäude-Ensemble, sondern ein Traum, der jeden Tag ein bisschen „wahrer“ wird. Der Traum von Melanie und André Hülsbömer, die mit dem Auenlandhof versuchen, ihreLeidenschaften Familie, Arbeit, Partnerschaft und Natur unter einen Hut zu bekommen. Ein Experiment.

Am „Ende“, also nach Abschluss der ersten Bauphase Ende 2018, soll der Auenlandhof ein Gästehaus (9 Zimmer) mit Seminarbetrieb, eine Pferdepension für Wanderreiter (bis zu drei Pferde), eine Obstschnapsbrennerei, eine Apfel- und Wein-Kelterei, eine Weinklause für kleine und mittelgroße Feste, einen Hochsitzbaubetrieb und drei Ferienapartments umfassen. In der zweiten Bauphase (bis Ende 2019) ergänzen wir einen Hofladen und ein Radlercafé am Nidda-Ufer. Zur Gesamtanlage gehören noch ein kleiner Weinberg, einige Obstwiesen, zwei Fischteiche und ein gepachtetes Jagdrevier. Klingt idyllisch, romantisch verklärt – und vor allem nach sehr viel Arbeit. Mit unserem Baustellen-Tagebuch laden wir Sie dazu ein, uns zu folgen, wie wir dabei voran kommen. Und schwitzen. Und lachen.Und fluchen.

Wie es einmal werden soll ...

Die Vorstandsklausur einer regionalen Sparkasse?
Eine bundesweit zusammengewürfelte Seminargruppe zur „Potenzialentfaltung“?
Das Team-Event einer Frankfurter Kanzlei?

Genügend Übernachtungsmöglichkeiten und ein stilvollesgroßes Kaminzimmer mit verglastem Fachwerk und Uferblick für die Seminararbeit von fünf bis 15 Leuten – das sollte passen.

Wir können Ihnen je nach Jahreszeit hausgemachte Aktivitäten anbieten, die Sie bei Bedarf auf besondere Weise in die Natur holen: ein Vollmondansitz im angeschlossenen Revier „Finkenloch“,die Mitarbeit bei der Weinlese, eine Kutschfahrt mit Richard und Karl-Heinz (die kennt hier jeder), Vogelstimmenwanderungen im Naturschutzgebiet, oder das Lesen von 200 Kilo Äpfeln zum Ansetzen von Maische für den firmeneigenen Apfelbrand. An solchen Impulsen soll kein Mangel sein.

Das 25-jährige Klassentreffen?
Die kleine Hochzeitsgesellschaft?

Die Weinklause, der Ufergarten, der teilweise überdachte Innenhof und die Übernachtungsmöglichkeiten bilden den stimmungsvollen Rahmen. Unsere Caterer vom Ort finden die passende Verpflegung für Ihre Feier.